Der Kreis dreht sich weiter: Jahr für Jahr werden im Karate-Verein St. Stefan ob Stainz neue Anfänger - sowohl Kinder als auch Erwachsene - ausgebildet. Zehn von den Jüngsten absolvierten vergangenen Freitag, 8. April ihren ersten wichtigen Schritt auf dem Weg zum Meistergrad: Die Prüfung zum weiß-gelben Gürtel.

 

Zwei St. Stefaner Karate-Kämpfer waren am Wochenende bei den renommierten offenen steirischen Meisterschaften in Fürstenfeld am Start, bei denen auch Sportler aus Ungarn, Tschechien, Polen, Kroatien und diesmal sogar Norwegen teilnahmen.

Christine Michaelis startete bei den Mädchen in der U14 im Bewerb -55kg und sicherte sich dort die Bronze-Medaille.

 Die sechs Nachwuchs-Sportler und Trainerin und Schiedsrichterin Lisa Tomes posen auf dem Siegespodest

Eine tolle Gelegenheit, um abseits vom gewohnten Training Karate-Erfahrungen zu sammeln, bot wie gewohnt die steirische Landesmeisterschaft am letzten Jänner-Wochenende in Fürstenfeld. Sechs Karateka aus St. Stefan nützen diese Möglichkeit und stellten sich der Herausforderung in den Bewerben Kata (Form) und Kumite (Kampf).